Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

magicteddy

unregistriert

21

Samstag, 31. März 2012, 22:51

Moin,

"direkte" Wege 11-17km. Meist lande ich bei der Streckenwahl bei 15 oder 17km weil die 11km Strecke durchs Stadtgebiet führt meide ich sie überwiegend.

-teddy

blauer Brite

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »blauer Brite« ist männlich
  • »blauer Brite« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

22

Samstag, 31. März 2012, 22:55

[
weil die 11km Strecke durchs Stadtgebiet führt meide ich sie überwiegend.


Richtig, genau so würde ich es auch machen,
wenn ich meinen Allerwertesten morgens rechtzeitig aus dem Bett bekäme.....
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de



[img]https://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/39.png?1675720[/img]

blauer Brite

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »blauer Brite« ist männlich
  • »blauer Brite« ist ein verifizierter Benutzer

Unterwegs von: hier

Unterwegs nach: dort

Unterwegs über: jetzt

Wohnort: Malsch

  • Private Nachricht senden

23

Samstag, 31. März 2012, 22:59

und neben mir ist einer auf dem Bild... hmmmm...


Und dessen Fahrrad.... 8|
Seitdem habe ich bei der Sty-Po Diplomatenstatus :lol:
Gruß, rogger
------------------------------------
Moderator 2radforum.de



[img]https://winterpokal.rennrad-news.de/images/team/39.png?1675720[/img]

Würfelchen

unregistriert

24

Sonntag, 1. April 2012, 06:51

Seit über 25 Jahren jeden Tag mit dem Fahrrad, bei Wind und Wetter!


















Arbeitsweg: 600m

25

Sonntag, 1. April 2012, 07:40

Ich bin nur zur Schulzeit und in der Lehre mit Rad gefahren.

Als Aussendienst-Mitarbeiter mit z.T. bis 600km/Tag faellt ein Fahrrad als Arbeitsmittel wohl eher aus. Also dient es ausschliesslich der Freizeitgestaltung und als Hobby.

Gruss Bora
Na, wie fährt sich deine Rohloff? - Eine Rohloff fährt man nicht, die hat man...

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

26

Sonntag, 1. April 2012, 09:47

Bei mir sinds in die Uni einfach 15km, in die Arbeit 18km, von der Uni in die Arbeit sinds 10km. Bei schönem Wetter verlängere ich auch mal die Heimfahrt, allerdings nicht nennenswert, da mein normaler Weg eigentlich schon perfekt ist. Nur der Weg Uni <> Arbeit ist relativ bäh, einmal quer durch München.
Ich fahre jeden Tag, bei jedem Wetter seit 1,5 Jahren. Seitdem spare ich mir auch die ~60€ für die Monatskarte. Die Ausgaben für Fahrrad-Zeug sind aber höher. Dafür machts Spaß, ist gesund, macht fit und Hauptsache ich lasse mich nicht mehr von der Münchner S-Bahn verarschen :thumbsup: .
Und das Entsetzten anderer, wenn man sagt von wo man mit dem Rad herkommt...unbezahlbar :thumbup: .

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

27

Sonntag, 1. April 2012, 09:58

Hmm, bei mir lohnt sich das derzeit nicht das Rad aus den Keller zu holen. Im Moment ist mein Arbeitsweg kürzer als in den Keller. Und die 10 m bis zu meinem "Home-Office" gehe ich dann lieber zu Fuß. Wenn ich aber ins große Büro muss, dann sind es knapp 5 km einfache Fahrt. Und je nachdem wie ich fahre können da noch ein paar Höhenmeter zusammen kommen. Zumindest habe ich auf einer der Strecken einen Berg, bei dem ich abwärts >60 km/h fahren kann. :vain:

Henner

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Henner« ist männlich

Unterwegs nach: we're on the road to nowhere

Wohnort: M'heim

  • Private Nachricht senden

28

Sonntag, 1. April 2012, 10:28

Ich hab' knappe 15km Einweg täglich, außer bei Eis/Schnee. Dieser Winter war aber recht locker, fast keine Probleme mit Streusalz - von Schnee und Eis war fast nix zu sehen..

29

Sonntag, 1. April 2012, 11:24

19,5 km hin und 19,5 km zurück. Und das jeden (Arbeits)Tag, egal ob Sommer oder Winter.
MfG
Alltagsradler

Kettenblatt

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »Kettenblatt« ist männlich

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

30

Sonntag, 1. April 2012, 20:24

Um auf die Frage zu antworten: 32,58 km. :D

Rakli

Prabha

km-Sammlerin

Blog - Galerie
  • »Prabha« ist weiblich
  • »Prabha« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Wuppertal

  • Private Nachricht senden

31

Sonntag, 1. April 2012, 22:50

Mein Hinweg zur Arbeit:
- 400 m bis zur Bushaltestelle, ca. 5 km mit dem Bus (160 HM nach unten und 160 HM nach oben), 5,5 km mit dem Fahrrad auf fast ebener Strecke

Mein Rückweg:
a) ca. 7 km bis zur Bushaltestelle im Tal, die Höhenmeter nach oben mit dem Bus
b) die "große" Tour, das sind knapp 17 km, auf denen sich die Höhenmeter auf einer längeren Strecke verteilen
c) die ca. 7 km bis zur Bushaltestelle im Tal und die Höhenmeter auf den knackigen 2,5 km selbst überwinden
d) 4 km steil bergab, 4 km steil bergauf (fast alles durch den Wald auf befestigten Wegen)

Einen von diesen Rückwegen suche ich mir nach Lust/Laune/Zeit aus. Und wenn ich noch was zu erledigen habe, sieht der Weg eben noch ganz anders aus. ;)
„Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist“ (David Ben Gurion)

fraster

2radfahrer

Blog - Galerie
  • »fraster« ist männlich

Unterwegs von: Hamburg

Unterwegs nach: Hamburg

Unterwegs über: München

Wohnort: Düsseldorf

  • Private Nachricht senden

32

Dienstag, 3. April 2012, 10:14

Wenn ich zur Arbeit fahre, habe ich eine Wegstrecke von 7 km einfach, die man durch den Innenstadtverkehr gut innerhalb von 30 Minuten schafft. Daher fahre ich auch zu jeder Jahreszeit mit dem Rad.
Gruß
Frank

bhoernchen

Ohne Schwimmflügel-Radler

Blog - Galerie
  • »bhoernchen« ist männlich

Unterwegs von: Draußen

Unterwegs nach: Drinnen

Unterwegs über: Tür

Wohnort: Near Drais-City

  • Private Nachricht senden

33

Dienstag, 3. April 2012, 10:26

Fahre zu jeder Jahreszeit und bei fast jedem Wetter.

Im Winter kombiniere ich auch mal mit der Bahn wenn die Wetterverhältnisse zu widrig sind.....was letzten Winter nie vorkam. ( ca. 1,5 km zum Bahnhof und dann wieder vom Bhf bis Arbeit ca 7 km )

Der direkte Weg geht über 27 Kilometer. Den Heimweg dehne ich fast immer ( ausser ich fahre mit dem Winterbike ) auf 33 - 40 Kilometer aus. Manchmal sind es auch über 40 Kilometer auf´m Heimweg.

Und wenn sich dann meine Frau zu Hause ausschließt, fahre ich auch mal in der Mittagspause nach Hause und wieder zurück zur Arbeit. :rolleyes:

34

Mittwoch, 4. April 2012, 18:45

Täglich 5 Km hin und 5 Km zurück zur Arbeit. Kann auch länger werden, da ich meist die Straße ohne Radweg meide und mich dicht am Strand der Ostsee entlang bewege.

Bin ganzjährig unterwegs. Letzten Winter nur 2Tage ausgesetzt, da zuviel (15cm) Neuschnee.

Darf gerne kalt und nass sein.

Ich hasse nur eins; Sturm :cursing: und den haben wir hier seeeeeeeeeehr oft.
Gruß
Manfred


Ich bin immer noch verwirrt, aber auf einem höheren Niveau

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manfred1954« (4. April 2012, 20:46)


Zeuss

Quäldich Fan

Blog - Galerie
  • »Zeuss« ist männlich

Wohnort: Eichsfeld - Thueringen

  • Private Nachricht senden

35

Mittwoch, 4. April 2012, 20:03

Ich komme täglich an die 40 Km, bei ca. 150x mit dem Rad zur Arbeit.

Gruß Zeuss

36

Mittwoch, 4. April 2012, 20:17

Ich komme auf über 100km / Woche Arbeitsweg.

Diesen Winter habe ich allerdings erstmalig ausgesetzt.
;(
dieser Kommentar wurde zu 100% aus recycelten Elektronen erstellt

37

Donnerstag, 12. April 2012, 00:52

Bei mir 10 km je Richtung. Ich könnte es auch mit 7,5 km schaffen, aber das wäre ein blöder Weg entlang stark befahrener Autostraßen. So fahre ich 2/3 der Strecke durch Wald, Wiesen und Wohngebiete.

Ich fahre nicht täglich. Manchmal habe ich Auswärtstermine, manchmal muss ich größere Sachen transportieren, manchmal muss ich einen Anzug tragen, und manchmal ist mir einfach das Wetter zu schlecht.

Aber so 3/4 der Tage schaffe ich schon.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Radinger« (12. April 2012, 00:55)


thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

38

Donnerstag, 12. April 2012, 01:12

Seitdem spare ich mir auch die ~60€ für die Monatskarte. Die Ausgaben für Fahrrad-Zeug sind aber höher.


Das wären ja dann >700 EUR pro Jahr an Ausgaben. Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. ?(

Woanders hatte ich mal diese Über-den-Daumen-Rechnung aufgemacht, mit der ich auf etwa 250 - 300 EUR p.a. kommen (allerdings bei einer etwas höheren Laufleistung):

Mit folgenden Verschleißkosten kannst Du rechnen (1 Rad / 12 tkm)

- 4 Ketten
- 1 Kassette
- 1/2 Kettenblatt
- 2 Schaltzüge

- 8 Bremsbeläge
- 2 Bremszüge

- 3 Mäntel
- 5 Schläuche
- 1 x p.a. LRS zentrieren

- 1 Lenkerband

- Fette, Öle, Kleinkrams
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

Harzrandradler

Scoterbiker

Blog - Galerie
  • »Harzrandradler« ist männlich

Wohnort: Osterode

  • Private Nachricht senden

39

Donnerstag, 12. April 2012, 02:00

- 4 Ketten
- 1 Kassette
- 1/2 Kettenblatt
- 2 Schaltzüge

- 8 Bremsbeläge
- 2 Bremszüge

- 3 Mäntel
- 5 Schläuche
- 1 x p.a. LRS zentrieren

- 1 Lenkerband

- Fette, Öle, Kleinkrams
- 4 Ketten Einverstanden, bei Kettenschaltung
- 1 Kassette Einverstanden
- 1/2 Kettenblatt Einverstanden
- 2 Schaltzüge wechsele ich etwa nach 10 Jahren mal
- 8 Bremsbeläge Gelände und Belastungsabhängig
- 2 Bremszüge nach Verschleiß, spätestens wenn einer reißt,
also nach 5-10 Jahren
- 3 Mäntel Einverstanden
- 5 Schläuche ??????????????????? ?( ?????????????? (Flickzeug)
- 1 x p.a. LRS zentrieren Einverstanden
- 1 Lenkerband Einverstanden

- Fette, Öle, Kleinkrams Klar

Aber Radklamotten, erhöhte Waschkosten und mehrfaches Duschen sollte zu den realen Kosten des radelns auch mit eingerechnet werden.

OmikronXi

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »OmikronXi« ist weiblich
  • »OmikronXi« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Pullach

  • Private Nachricht senden

40

Donnerstag, 12. April 2012, 07:09

Aber Radklamotten, erhöhte Waschkosten und mehrfaches Duschen sollte zu den realen Kosten des radelns auch mit eingerechnet werden.

Duschen tu ich jetzt nicht öfter.
Aber ich habe die Anschaffungskosten des Fahrrads, Back-Roller, Ortlieb-Satteltasche, Rennkompressor, pannensichere Reifen, Lezyne-Minipumpe, Brooks-Sattel, Ergon-Griffe, Schloss etc. mitgerechnet.
Gut, ob man das Fahrrad jetzt mitrechnet ist Ansichtssache. Schließlich nutze ich es ja auch zum Spaß und ich hätte es mir auch gekauft, wenn ich nicht in die Arbeit fahren würde.
Aber wenn man alles neu anschaffen darf/muss, dann ist das (erstmal) teurer als 60€ im Monat.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harzrandradler