Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

1

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 22:11

Neue Uhr und Probleme...

Hallo,



habe mir kurz vor Weihnachten eine neue Uhr zugelegt. Folgendes Problem setzte ich in einem Uhrenforum (bisher ohne Antwort) ab. Vielleicht kennt jemand von euch das Problem?



Hallo Uhrenforum,

ich habe mir vor ein paar Tagen eine Casio G-Shock Funk Solar Gravity Defier GW-3000BD-1AER

gekauft. Link: http://www.preiswerteinkaufen.org/billig…-gw-3000bd-1aer

Die Uhr war bisher keinerlei Wasser ausgesetzt, heute morgen beim Radfahren (Temperaturen um die 0 °C) war die Uhr kurzeitig INNEN beschlagen (kleine Tröpfchen). Ich konfrontierte den Uhrenhändler mit dieser Tatsache und er meinte: "Laut Casio tritt dieses Problem auf, wenn die Uhr zu stramm am Handgelenk sitzt! Der Wärme-Kälteausgleich ist dadurch nicht gegeben."

Die Uhr sitzt wirklich sehr stramm und ich wollte eh schon das Armband wieder lockerer machen. Nun zu meiner Frage: Ist irgendjemanden von Euch so ein Phänomen bekannt?

Werde die Uhr natürlich gleich mal auf Wasserdichtigkeit testen, nicht das noch mehr Überraschungen folgen.

Es würde mich freuen, wenn jemand eine Antwort hinterlässt.

Sage schon mal danke und wünsche ein gutes Neues Jahr!

LG

Michael

ullebulle

Radfahrer

Blog - Galerie
  • »ullebulle« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Horneburg

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 08:11

Schick sie wieder zurück!
Nach dem Motto AEG - auspacken - einpacken - Garantie.
Wenn das normal sein sollte?
Wasserdicht 20 bar: http://www.amazon.de/gp/jewelry/technica…dent=1000062623

wenn das Armband zu stramm sitzt?
Der Händler verkauft wohl B-Ware.

Mahatma Josef Gamsbichler

unregistriert

3

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 20:00

Hallo Ulle,

In der Bedienungsanleitung von Casio steht sogar drin, daß Uhren bei plötzlichen Temperaturunterschieden innen beschlagen können. Wenn sich das wieder schnell verflüchtigt, dann ist das kein Problem. Wenn eine Uhr Kondenswasser bildet, dann ist sie meistens dicht! Casio bietet mir an, die Uhr unfrei an sie zu senden, sie werden sie dann prüfen. Sie meinen, es könnte atmosphärische Restfeuchte in der Uhr sein. Natürlich würde mich die Überprüfung nichts kosten, da es in der Garantie liegt. Mich wundert nur, daß der Verkäufer nichts mehr mit der Uhr zu tun hat, denn er verwies mich auch gleich auf Casio.

Im Internet fand ich einen Test, wie man Uhren auf Kondenswasser testet: Man heize den Ofen auf 40-50 °C auf, legt die Uhr 20 Minuten rein und träufelt danach 20 °C warmes Wasser auf das Glas der Uhr. Wenn sie nun innen beschlägt, bildet sie Kondenswasser. Ich führte den Test durch, es beschlug nichts. Das Armband habe ich lockern lassen, nun warte ich ab. Beschlägt sie wieder, geht sie an Casio.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ullebulle

magicteddy

unregistriert

4

Samstag, 31. Dezember 2011, 09:30

Moin,

... Mich wundert nur, daß der Verkäufer nichts mehr mit der Uhr zu tun hat, denn er verwies mich auch gleich auf Casio. ...


Das ist inzwischen leider völlig normal. Der Verkäufer spart dadurch Kosten und wenn Casio die Uhr aus irgendeinem Grund austauschen sollt ist er raus aus der Gewährleistung, es handelt sich ja dann nicht mehr um die bei ihm gekaufte Uhr ;( . Andersrum sparst Du natürlich Zeit bei der Abwicklung, es dürfte wohl klar sein das der Verkäufer die Uhr höchstwahrscheinlich auch stumpf an Casio weiterschicken würde...

Im Internet fand ich einen Test, wie man Uhren auf Kondenswasser testet: Man heize den Ofen auf 40-50 °C auf, legt die Uhr 20 Minuten rein und träufelt danach 20 °C warmes Wasser auf das Glas der Uhr. Wenn sie nun innen beschlägt, bildet sie Kondenswasser. Ich führte den Test durch, es beschlug nichts. Das Armband habe ich lockern lassen, nun warte ich ab. Beschlägt sie wieder, geht sie an Casio.


Dein Test (am Arm getragen) bewirkt doch das gleiche, nur durch die insgesamt niedrigere Temperatur (~25°C / 0°C) kann die Luft in der Uhr deutlich weniger Wasser aufnehmen es kondensiert eher Wasser aus, siehe auch HX-Diagramm Was jetzt für ein Uhr tolerabel ist weiß ich nicht.

-teddy