Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

mick

KAMPFRADLERINNENMÄZEN

Blog - Galerie
  • »mick« ist männlich
  • »mick« ist ein verifizierter Benutzer
  • »mick« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Unna

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 16. April 2012, 17:54

Komische Sitten haben die Norweger!

Als ich heute die Bilder vom Prozessauftakt gegen diesen Breivik sah, war ich doch ziemlich befremdet wie freundlich Richter und Staatsanwältin dem Angeklagten die Hand schüttelten. Funktioniert das in Norge so?
Ich hoffe nur, dass dieser Mensch nicht in den Genuss eines qusioffenen Inselvollzugs auf einer Insel im Oslofjord kommt. Wenns nach mir ginge würde der im der Kluft der Tempelritter mit einem Sack voller Mohammedkarikaturen und der Asche einiger Korane irgendwo in Afghanistan ausgesetzt.

Gott sei Dank gehts mal wieder nicht nach mir. Trotzdem - widerlicher Mensch - dieser Breivik
Ich bin schrecklich inkonsequent - aber nicht immer!

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 16. April 2012, 17:58

In den skandinavischen Ländern steht die Resozialisierung etwas weiter oben als bei uns. Abgesehen davon ist es immer noch so, dass der Mann bis jetzt noch nicht verurteilt wurde und sogar nach unserem Rechtssystem daher immer noch unschuldig ist. Auch wenn seine Schuld sehr eindeutig ist, sollte man diesen Grundsatz nicht aus den Augen verliegen. Was sonst passieren kann, konnte man ja eindrucksvoll bei einem anderen Fall mit dem 17-Jährigen Schüler erleben.

Im übrigen ist der soziale Umgang in den skaninavischen Ländern untereinander doch etwas anders als man es hier gewohnt ist.
Lieben Gruß

Kai

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harzrandradler, paulipirat, rogger, ullebulle

thomaspan

Flachlandradler

Blog - Galerie
  • »thomaspan« ist männlich
  • »thomaspan« wurde gesperrt
  • »thomaspan« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Tespe, Schleswig + anderswo

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 16. April 2012, 20:45


Wenns nach mir ginge würde der im der Kluft der Tempelritter mit einem Sack voller Mohammedkarikaturen und der Asche einiger Korane irgendwo in Afghanistan ausgesetzt.


Ja ja, Rechtstaat gegen Rechtsempfinden.
Ich bete 10 Campa-Kränze und gelobe Besserung ...

mick

KAMPFRADLERINNENMÄZEN

Blog - Galerie
  • »mick« ist männlich
  • »mick« ist ein verifizierter Benutzer
  • »mick« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Unna

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 17. April 2012, 12:28

Guck, schon ist der erste Schöffe weg, wegen Befangenheit. Nur weil er konjunktivisch aus seinem Herzen keine Mördergrube gemacht hat.
Wenn ich Staatsanwalt wäre, würde ich einen Richter, der einem Angeklagten die Hand schüttelt, ablehnen.
Ich bin schrecklich inkonsequent - aber nicht immer!

acoustic_soma

Doc hc Spam

Blog - Galerie
  • »acoustic_soma« ist männlich
  • »acoustic_soma« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Philippsburg

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 17. April 2012, 13:00

...aber besser der Schöffe ist an Tag 2 weg und wird durch einen unbelasteten ersetzt, als dass der ganze Prozess kurz vor Ende auseinanderfliegt, wegen so einer - ich sag mal - unreflektierten Meinungsäusserung. Ich kenn mich ja im norwegischen Rechstsystem nicht aus, aber richtig gruselig fände ich es, wenn der Angeklagte durch so eine erzwungene Prozesswiederaufnahme ein zweites Mal eine Bühne bekäme.
Im Übrigen haben ja sowohl die Verteidigung, die Staatsanwaltschaft und die Nebenkläger eine Absetzung gefordert.
Ich fand die Reaktion von Stoltenberg und allgemein der Norweger bisher sehr respektabel und reflektiert und sehe auch hier den Anspruch, das Gericht nicht unnötig durch Spekulationen, Verschwörungstheorien oder Anfechtungen einzelner Richter, egal ob Laie oder Berufsrichter zu belasten.

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

3rd_astronaut, Harzrandradler, kairo-hh, mick, paulipirat, ullebulle

Salamander

Team 2radforum.de

Blog - Galerie
  • »Salamander« ist männlich

Wohnort: Tief im Westen

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 17. April 2012, 14:49

Zitat

Wenn ich Staatsanwalt wäre, würde ich einen Richter, der einem Angeklagten die Hand schüttelt, ablehnen.

Ich mag mich irren, aber ich meine auch der Staatsanwalt hätte dem die Hand geschüttelt. Was ich im übrigen auch befremdlich fand.

Da muß ich a_s Recht geben, an der Reaktion der Norweger - sofern man so verallgemeinern kann - könnten sich andere eine große Scheibe abschneiden. Ich halte dieses kleine Land für eine sehr große Nation mit großartigen Menschen. Ich habe da niemals unfreundliche oder antideutsche Reaktionen erlebt, auch von älteren nicht. Dabei hatte dieses Land im zweiten Weltkrieg, gemessen an der Bevölkerungszahl, eine sehr große Opferzahl durch die deutsche Besatzung zu beklagen.

Diese Insel Utøya kenne ich übrigens, ich war eine Zeitlang in der Ecke immer im Winter zum Skilanglauf. Wenn wir mit dem Auto nach Oslo zum Einkaufen gefahren sind, konnte man die Insel von oben sehen. War schon ein komisches Gefühl, die dann im Fernsehen wieder zu sehen.
"Salmei, Dalmei, Adomei"

mick

KAMPFRADLERINNENMÄZEN

Blog - Galerie
  • »mick« ist männlich
  • »mick« ist ein verifizierter Benutzer
  • »mick« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Unna

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 17. April 2012, 15:51

Warum sollten die Norweger auch sauer auf Nazideutschland sein?
Schließlich hatten viele Norweger zurecht angst vor einem agressiven Stalin, der den Nachbarn Finnland mit Krieg überzog. So gesehen empfanden viele Skandinavier die deutschen Truppen wohl im ersten Moment als willlkommene Schutzmacht. Nicht zuletzt weil sie ja auch als Gipfel der nordischen Herrenmenschenquirlkacke eigentlich nichts zu befürchten hatten.
Nennenswerten Widerstand kann man getrost im Bereich der Legenden einordnen. da waren die Dänen wesentlich effizienter - wenn auch mit britischer Hilfe. Und sowieso erst nach dem Winter ´41 als sich das Blatt für Nazideutschland gewendet hatte.

Seltsam, dass sich Breivik selbst als Nazi bezeichnet und seine Untaten in einer solchen Kontinuität sieht und dann die Jugendlichen auf Utöya mit der HJ vergleicht.

Der Prozess scheitert eh - der Mann ist doch ganz offensichtlich gar.
Aber getrau dem Motto: Es kann nicht sein was nicht sein darf. Wird dann ein zweites Gutachten verfertigt, dass dem Breihirn Schuldfähigkeit attestiert.

Der eigentliche Skandal ist, das der Inlandsgeheimdienst den Düngemitteleinkauf zwar zur Kenntnis genommen aber nicht weiter verfolgt hat. Warum darf man in Norwegen solche Waffen besitzen und damit trainieren? Jagdwaffen waren das nicht.
Ich bin schrecklich inkonsequent - aber nicht immer!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mick« (17. April 2012, 16:00)


Frank

2radfahrer(in)

Blog - Galerie

Wohnort: Hannover

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 18. April 2012, 14:07


Der eigentliche Skandal ist, das der Inlandsgeheimdienst den Düngemitteleinkauf zwar zur Kenntnis genommen aber nicht weiter verfolgt hat.


Er hatte ein Gewerbe angemeldet, für einen landwirtschaftlichen Betrieb.