Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Neue Benutzer

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Sonntag, 17. Juni 2012, 19:42

Schlagwörter

Felgen, Reifen

Kurzbeschreibung

Angaben zur Größenbezeichnung von Reifen

Artikel

Bei der Angabe von Reifenmaßen ist die Angabe nach ETRTO am einfachsten und eindeutigsten. Dabei lautet die Bezeichnung für Reifen "Breite - Durchmesser" in Millimeter, zB 37 - 622. Mit Durchmesser ist der Innendurchmesser gemeint, mit Breite die Breite an der breitesten Stelle des Reifens. Die tatsächliche Reifenbreite kann von der Nennbreite geringfügig abweichen (meist nach unten), dies ist aber unerheblich. Der Nenndurchmesser muß dagegen genau zur Felge passen.

Probleme machen hier oft Zollangaben. Die beziehen sich auf den Außendurchmesser, der dann nur zufälligerweise rechnerisch stimmt. Bei verschieden breiten Reifen ergibt das logischerweise unterschiedliche Innendurchmesser. So gibt es etwa 5 verschiedene 26 Zoll Größen, die alle nicht untereinander kompatibel sind. Oder drei 28 Zoll Größen, wovon eine kleiner ist als 27 Zoll. Außerdem sind Angaben wie 28 x 1-3/8 x 1-5/8 alles andere als leicht durchschaubar, und bieten dabei Raum für Verwechselungen. Besonders tückisch ist das traditionelle Hollandradmaß von 28 x 1-1/2 oder nach ETRTO 40 - 635, das gern verwechselt wird mit 28 x 1.50 oder 40 - 622. Halbwegs eindeutig sind nur Angaben zu 26 Zoll mit Dezimalpunkt wie 26 x 1.90, nach ETRTO 50 - 559. Dieses von amerikanischen MTBs stammende Felgenmaß hat ältere europäische 26 Zoll Maße bei der Erstausrüstung fast vollständig verdrängt.

Dann gibt es noch die traditionellen französischen Reifenmaße, die auf dem metrischen System basieren. Die beruhen zwar auch dem Außendurchmesser, aber die Nenndurchmesser sind eindeutig weil die durch angehängte Buchstaben an die Reifenbreite gekennzeichnet werden. ZB 650 x 35B, nach ETRTO 35 - 584 oder 26 x 1-3/8 x 1-/2. Nicht zu verwechseln mit 26 x 1-3/8 x 1-1/4 gleich 32-590 oder 650 x 32A. Alles klar...?

Je nach verwendeter Felger kann ein Reifen mit entsprechender Breite verwendet werden. Entscheidend ist hier aber die Innenbreit (also von Innenwand zu Innenwand gemessen).

Felgenbreite
Reifenbreite
13mm18-25mm
15mm23-32mm
17mm25-50mm
19mm28-62mm
21mm35-62mm
23mm37-62mm
25mm44-62mm
27mm47-62mm
29mm50-62mm

(Gemäß ETRTO-Norm ab 2006)

Lexikon 4.1.5, entwickelt von www.viecode.com