Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Casi2003

stressgeplagter Workaholic

Blog - Galerie
  • »Casi2003« ist männlich

Wohnort: Löwenstadt Braunschweig

Einträge im Lexikon: 14

  • Private Nachricht senden

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 20:04

Schlagwörter

Langstrecke, Reiserad, Rennrad

Kurzbeschreibung

Als Randonneur bezeichnet man in der Regel Reiseräder die auf Rennräder basieren.

Artikel

Zur Einführung ein Link zu Wikipedia, um die Bedeutung dieses Fahrradtyps zu erläutern:

http://de.wikipedia.org/wiki/Randonneur_(Radfahrer))

Randonneure werden meist auf Rennradrahmen, bzw. auf etwas verlängerte Trekkingrahmen aufgebaut. Meist sind die Rahmen etwas verstärkt, um u.a. auch Gepäck zu transportieren.

Sie besitzen durchaus alle Eigenschaften eines Rennrades, allerdings mit dem Unterschied, daß Gepäckträger und Schutzbleche verbaut sind. In vielen Fällen ist auch eine Beleuchtungsanlage nach StVO am Rad verbaut.

Die Laufräder sind meist klassisch eingespeicht, was zu etwas höheren Traglasten führt. Ebenso sind die Reifen dicker als die an einem Rennrad.

Als Antrieb dient meist die klassische Kettenschaltung aus dem Rennradbereich. Eher selten sind Antriebe aus dem Trekkingradbereich.

Randonneure sind eher bedingt Geländetauglich, da sie im Grunde für das schnelle gleiten auf Landstraßen konzipiert sind.

Lexikon 4.1.5, entwickelt von www.viecode.com