Du bist nicht angemeldet.

Persönliche Box

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 2radforum.de - Das Fahrrad-Forum für Radfahrer und Rad. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

kairo-hh

Gründer & Ehrenmitglied

Blog - Galerie
  • »kairo-hh« ist männlich
  • »kairo-hh« ist ein verifizierter Benutzer

Wohnort: Hamburg

Einträge im Lexikon: 36

  • Private Nachricht senden

Freitag, 30. Dezember 2011, 16:28

Schlagwörter

Antrieb, Fahrrad, Freilauf, Freilaufkörper

Kurzbeschreibung

Durch den Feilaufkörper, welcher sich am Hinterrad befindet, ist es möglich, dass sich das Hinterrad dreht, ohne das sich die Pedale mitdrehen.

Artikel

Der Freilauf befindet sich in der Nabe des Hinterrades und lässt das Rollen des Fahrrads zu, ohne dass die Kurbel durch das sich drehende Hinterrad über die Verbindung mit der Kette ebenfalls in eine Drehbewegung versetzt wird. Ohne den Freilauf würde sich die Kurbel immer mitdrehen, so dass ein Pausieren des Tretens unmöglich wäre, ohne das Fahrrad anzuhalten. Der Freilauf entkoppelt diese Verbindung.

Am häufigsten ist der Sperrklinken-Freilauf anzutreffen. Weitere Varianten sind der Walzen- oder Rollen-Freilauf, der Zahnscheiben-Freilauf und der Klemmkörper-Freilauf.


(Sperrklinken-Freilauf)


(Freilaufkörper montiert auf einer Nabe)

Lexikon 4.1.5, entwickelt von www.viecode.com